Skip to content
DAS PROJEKT

Warum TeNDER?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass allein in Europa mehr als 10 Millionen Menschen mit Demenz leben, wobei bis 2030 mit einer Verdopplung dieser Zahlen gerechnet wird. Dem European Brain Council zufolge soll auch die Prävalenz der Parkinson Erkrankung ansteigen, mit gegenwärtig 1.2 Millionen Patienten in Europa. Der WHO zufolge sind kardiovaskuläre Erkrankungen in Europa und weltweit die Hauptursache von Beeinträchtigungen und vorzeitigem Tod

affecTive basEd iNtegrateD carE for betteR Quality of Life (TeNDER) ist ein interdisziplinäres Projekt, welches vom Horizon 2020 EU-Framework Programm für Forschung und Innovation gefördert wird. Seit Ende 2019 bis Ende 2022 wird TeNDER ein Modell zur integrierten Pflege entwickeln, um Multimorbidität bei Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen besser zu bewältigen. Der Fokus liegt hierbei auf Patienten mit Parkinson und Alzheimer Erkrankung, sowie anderen Formen der Demenz.

DAS PROJEKT

Wie funktioniert TeNDER?

Der Einsatz von nutzerfreundlichen Technologien zusammen mit umfassender Forschungserfahrung soll die Lebensqualität von Patienten und deren Angehörigen, Pflegenden und Unterstützenden erhöhen. Weiterhin werden Möglichkeiten evaluiert, um die Kommunikation zwischen verschiedenen Gesundheits- und Pflegedienstleistern für Patienten mit Multimorbidität zu optimieren.

Zu diesem Zweck wird TeNDER 5 große Pilotprojekte durchführen. Zielgruppen dieser Projekte sind Personen mit Alzheimer, Parkinson und/ oder kardiovaskulären Erkrankungen.

Die Studienszenarien sind Akutversorgung und Rehabilitation im Krankenhaus, das häusliche Umfeld von Patienten und Einrichtungen mit Tages- und Vollzeit-Pflege. In diesen Umgebungen wird das Wohlbefinden der Patienten mithilfe von Sensoren, Bewegungskameras, affektiver Mustererkennungstechnologie und Vitalparameter-Armbändern erfasst. Experten aus den Bereichen Technik, Ethik, Datenschutz und Recht stellen sicher, dass alle personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung geschützt werden und alle Prozesse gesetzeskonform durchgeführt werden und ethischen Richtlinien folgen.

.

WER WIR SIND

Koordinator

The Universidad Politécnica de Madrid (UPM) currently gathers more than 3,000 faculty members, around 38,000 undergraduate students, and around 6,000 postgraduate students, covering mostly engineering disciplines. The institution has a strong commitment to R&D and innovation initiatives, bringing together more than 200 research units and several research institutes, as well as technological centres.

UPM will contribute to TeNDER through the Visual Telecommunication Applications Research Group (GATV), and with the support of the UPM European projects office and the Telecommunication Engineering School (ETS Ingenieros de Telecomunicación). UPM possesses broad expertise leading and participating in national and European projects, as well as extensive experience with international collaborations. GATV’s main activities are oriented to sensing and computer vision, Future Internet technical innovation, and the application to different disciplines such as e-Health, leisure, games.

WER WIR SIND

Unsere Partner